Oldenbora 2022 – Es war ein Fest! | ICH LIEBE OLDENBURG
Oldenbora 2022

Oldenburg und Umzu

Oldenbora 2022 – Es war ein Fest!

Lina Jun 6, 2022

Oldenbora 2022 – Es war ein Fest!

Gestern war es endlich soweit: Die Oldenbora 2022 stand nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder bevor und wir hatten richtig Bock.

Morgenstund hat Gold im Mund

Am Sonntag früh aufstehen? An diesem Pfingstsonntag auf jeden Fall! Frühes Aufkreuzen wurde nämlich gleich doppelt belohnt. So bekamen die ersten 500 Menschen, welche bereits ab 10 Uhr angereist sind, eine einzigartige Bauchtasche gefüllt mit tollen Goodies und kamen zudem in den Genuss von tollen Acts. Besonders angetan waren wir von Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und Moderatorin Larissa Rieß. Unter ihrem Künstlernamen Lari Luke heizte sie als DJ mit einer Mischung aus Future-Bass, Trap und House so richtig ein. Bei ihrem Song „Boys“ bebte die Menge förmlich. Doch auch Producer und DJ Nicky Jones brachte die Leute in Wallung. Spätestens bei seinem Remix aus „Sweet Dreams“ und „Love Tonight“ waren alle Hände oben und die Leute sprangen beim Beatdrop. Ein gelungener Start in den Tag, der Lust auf mehr machte.

Regentanz statt Regencape

Der Regen, vor dem es allen gegraut hat, entpuppte sich eher als Nieselregen und kam genau richtig. Er sorgte für eine frische Abkühlung der heiß-getanzten Körper und Füße. Vor allem an der SEASIDE Stage trotzten die Menschen dem Wetter und als DJ Mark Bale dann auch noch seinen Remix von „Samba de Janeiro“ auflegte, war es dann vollkommen um uns alle geschehen.

Sie liebt Techno, ich lieb Rap

…doch zu zweit sind wir perfekt. Das diese zwei Genres super zusammenpassen, bewiesen die Acts im Bremen Next SOUNDGARDEN. Die Mischung aus Trap, Charts und Elektro lockte so viele Partypeople an, dass sich gegen Nachmittag eine lange Schlange vor dem Zirkuszelt bildete.

Oldenbora 2022 - Der Bremen Next SOUNDGARDEN

Eine Silent Disco, die gar nicht so silent war

Auf dem Weg zu den hinteren Stages, kam man an der SCUBA Stage vorbei, wo Acts wie Daniel Hein und Neytram vom Wasser aus auflegten und für gute Stimmung sorgten. Auch hier tanzten die Leute ausgiebig und sangen lautstark mit. Durch die hohe Reichweite der Kopfhörer, konnte man aber auch an anderen Stages Zuhörer*innen der Silent Disco finden.

Oldenbora 2022 - Die SCUBA Stage

Chillige Elektrosounds

Wer mehr Lust auf Elektromusik im 80er Jahre Style hatte, wurde unter anderem bei DJ Dansir an der SANDBAR Stage fündig. Mit Remixen zu z.B. „On my mind“ brachte er die #goodvibes direkt an den Strand.

Techno im Zelt

Am Ende des Spazierganges entlang am wunderschönen, türkisen Wasser, befand sich die grandiose SHORE Stage, wo zu ordentlich zu Techno gestampft wurde. Spätestens hier ist jede*r auf das eigene Tagesschrittziel gekommen und musste sich nach einigen sportlichen Minuten am Hügel für eine kurze Verschnaufpause niederlassen. Die Musik war einfach zu gut.

Überall schöne Menschen

Kalifornien oder doch Rastede? Wir konnten unseren Augen kaum trauen, so viele schöne Menschen kamen uns im Coachella typischen Boho-Style entgegen. Bunte Schlaghosen im 80er Jahre Stil, Fransenoberteile im gewebten Makramee-Muster, geflochtene Haare und Glitzersteine fürs Gesicht: Man hat besonders den Frauen angesehen, wie viel Mühe sie vorab in ihr Auftreten gesteckt haben. Doch auch die Männer haben sich schick heraus geputzt. Trendy waren hier braun gebrannte Oberkörper, sommerlich-luftige Hemden und schicke Sonnenbrillen im John-Lennon-Look. Kurz und knapp: Nur schöne Menschen überall.

Oldenbora 2022 - Tolle Outfits

Leckeres Essen und kühle Drinks

Egal ob Softdrink, Bier oder Cocktail, mit Fleisch, vegetarisch oder vegan – bei der Oldenbora 2022 wurde an jede*n gedacht und für alles gesorgt. Wer eher nah am Geschehen sein und nichts verpassen wollte, hatte die Möglichkeit direkt vorne neben der SEASIDE Stage fündig zu werden. Alle, die sich einmal kurz zurückziehen und in Ruhe genießen wollten, fanden am Ende des Geländes eine ruhige Ecke mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten direkt am Wasser.

Oldenbora 2022: Up to come

Auch wenn unsere Füße jetzt ein wenig platt sind und der ein oder die andere einige Blasen zählen konnte, so sind wir doch alle durchweg froh, dass der Festivalsommer endlich vernünftig eröffnet wurde. Es war ein schönes Wiedersehen und wir freuen uns jetzt schon ganz doll auf das kommende Jahr! Danke an das Team der Oldenbora für die super Organisation, die tolle Location und die großartigen Künstler*innen. Tolle Eindrücke der diesjährigen Oldenbora bekommt ihr ganz bald via Social Media. Klickt euch rein und lasst uns gemeinsam in Erinnerungen schwelgen!

MOINTACH , DER ICH LIEBE OLDENBURG NEWSLETTER

DEIN UNTERNEHMEN AUF UNSEREM BLOG

Kreative Konzepte, individuelle Gewinnspielaktionen, Imageclips, Videostrecken und mehr. Gemeinsam mit euch für Oldenburg und umzu: Nehmt direkt Kontakt zu uns auf - wir freuen uns drauf!