VEST SIDE – Das neue Modelabel aus Oldenburg | ICH LIEBE OLDENBURG

Lieblingsläden

VEST SIDE – Das neue Modelabel aus Oldenburg

Lina Aug 2, 2021

VEST SIDE – Das neue Modelabel aus Oldenburg

VEST SIDE LOGO

VEST SIDE

Website: www.vest-side.com

Facebook: vest.side.store

Instagram: vest.side.store

VEST SIDE ist ein Name, den sich die Oldenburger*innen hinter die Ohren schreiben sollten. Dabei handelt es sich um ein neues Modelabel der in Oldenburg studierenden Morlin Prester, welche wir mit Freude interviewen durften!

Von der Insel aufs Festland – das ist ja schon ein größerer Schritt. Was genau hat dich damals von Langeoog in unser schönes Oldenburg gezogen?

Meine Mama ist früher immer mit mir nach Oldenburg gefahren, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen und zu shoppen. Daher habe ich immer was schönes mit Oldenburg verbunden.

Nach meinem Abitur viel mir daher die Entscheidung, wohin es für mich gehen soll, nicht mehr ganz so schwer. Ich habe dann meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gemacht und im Anschluss folgte dann mein Wirtschaftsstudium, welches neben VEST SIDE auch noch „weiterläuft“.

Warst du schon immer daran interessiert, dich mit Mode selbstständig zu machen?

Ich wusste immer, dass ich entweder im Management oder ähnlichem arbeiten möchte. Nach schlechten Berufserfahrungen stieg dann der Wunsch, meine eigene Chefin zu sein und später anderen einen guten Arbeitsplatz bieten zu können.  Als Jugendliche habe ich oft meine Oberteile und Hosen zerschnitten und bemalt, da ich immer was verändern wollte. Es war aber immer eher ein Hobby. Man könnte also sagen, dass ich meine beruflichen Ziele mit meinem Hobby gemischt habe. Besser geht’s ja gar nicht.

Eine Selbstständigkeit einzugehen bedeutet ja, auch ein großes Risiko auf den Schultern zu tragen. Was war der entscheidende Punkt, wo du gesagt hast: Jetzt oder nie?

Durch den ersten Lockdown wurde die Arbeit meines Studentenjobs weniger und ich fing an, mich zu langweilen. Da es in meinem Beruf und Studium wenig Kreatives gab, suchte ich mir meinen Ausgleich und fing an, Sneaker Designs zu erstellen/malen. Nur für mich, Freunde und Familie. Irgendwann sagte meine Mutter zu mir, dass ich die Sneaker mal bei Instagram posten soll, was ich dann auch tat. Es kostete mich sehr viel Mut, weil man sich schnell angreifbar machen kann. Dass dann aber so viel positives Feedback kam und eine Anfrage nach der anderen, hat mich positiv überrascht. Nach ein paar Monaten verlor ich dann durch die Pandemie meinen Job, wie viele andere leider auch. Für mich war das dann „ein Zeichen“, nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern den Abschnitt zu nutzen und mein „eigenes Ding“ durchzuziehen – trotz der Pandemie und es war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können.

Produktionsstätte, Stoffe, Vertrieb – du musstest ja ziemlich viele, bedeutsame Entscheidungen fällen. Wie hast du das gemacht? Hattest du bereits Erfahrung /musstest du dir einiges an Know-How anlernen? Hattest du Hilfe bzw. Unterstützung dabei?

Ich hatte absolut keine Ahnung um ehrlich zu sein. Aber mich hatte mein Ehrgeiz gepackt. Ich habe mir jeden Tag Videos auf YouTube angeguckt, Interviews durchgelesen, habe Buchhandlungen leergekauft und recherchiert, wie eine Verrückte. Ich hatte meine Designs und wollte diese unbedingt mit anderen teilen.
Irgendwann fing ich dann an, mit Firmen aus China zu reden und mir wurde schnell klar, dass ich dort nichts produzieren lassen möchte. Damit ich hinter meiner Mode stehen kann, wollte ich genau wissen: Wer arbeitet da für „mich“? Was für Stoffe werden benutzt? Läuft alles unter fairen Arbeitsbedingungen ab?

Am Ende hab ich mich dann für eine Produktion in Deutschland entschieden, die mir all das zu meiner vollsten Zufriedenheit mit Siegeln beantworten konnte.

Warum VEST SIDE?

Ich komme von Langeoog, einer Insel in der Nordsee. Somit dachte ich zuerst an irgendwas mit „NORTH SIDE“. Da mir das zu unpersönlich war, tauschte ich das NORTH gegen VEST, da mein Nachname mit „Vest“ anfängt und es beim Aussprechen trotzdem wie eine Himmelsrichtung klingt. So entstand dann VEST SIDE.

Hast du ein Lieblings Piece?

Tatsächlich ist mein Lieblings Piece noch nicht erhältlich. Umso mehr freue ich mich, wenn ich das bald mit anderen teilen kann. Von den bisherigen Kollektionen gehört das „UNSTOPPABLE“ T-Shirt zu meinen Favoriten.

Für wen ist deine Fashion gemacht?

Für alle, die es „lockerer“ mögen, da die Kleidung oversized geschnitten ist. Fast alles ist Unisex und somit für jede Person geeignet. Bisher war mein jüngster Kunde 14 und der älteste 84.

Ich möchte, dass sich jeder wohlfühlt, bei VEST SIDE zu shoppen, egal wie alt, welches Geschlecht und welche Figur. Es darf sich gerne jeder von der Mode angesprochen fühlen.

Deine GOOD DAYS Kollektion ist ja bereits am 2. Juli erschienen. Ist schon neues in Planung?

Auf jeden Fall! Die Designs sind schon fertig und warten darauf produziert zu werden. Die neue Kollektion wird sich auch von den bisherigen Unterscheiden. Es wird bunter und es werden nicht nur T-Shirts sein.

Was möchtest du unseren ILO’s sagen?

Ich hatte einen holprigen Weg und habe es dennoch geschafft, das zu machen, was mich glücklich macht. Es gibt immer Risiken, tiefe Löcher oder Leute, die euch vielleicht nichts gönnen, aber glaubt einfach an euch und eure Stärken. Wenn ihr etwas ändern wollt, um glücklich zu sein, macht es! Manchmal ist man stärker als man glaubt.

MOINTACH , DER ICH LIEBE OLDENBURG NEWSLETTER

DEIN UNTERNEHMEN AUF UNSEREM BLOG

Kreative Konzepte, individuelle Gewinnspielaktionen, Imageclips, Videostrecken und mehr. Gemeinsam mit euch für Oldenburg und umzu: Nehmt direkt Kontakt zu uns auf - wir freuen uns drauf!